Trrma+Mimi Kawouin+Nobody Answers Questions @ KÖSK, München 2018-04-05

Mit Trrma aus Italien hatten wir ja mit dem Antifun Arkestra schon mal im Import Export bei Pension Noise gespielt, damals waren sie grooviger aufgelegt, dieses Mal waren sie eher kammermusikalisch, aber irgendwie ist für mich der Funke nicht ganz übergesprungen, obwohl ich die Verbindung modulare Snyths mit Percussion nach wie vor sympathisch finde.

Kolossal dann im Anschluss Mimi Kawouin aus Frankreich. Minimale, technoide Bleeps und rohe Rhythmus-Fragmente, an Strobo-Lichter gekoppelt, krachig und groovig zugleich, sehr, sehr toll.

Nobody Answers Questions fuhren dann vielleicht etwas zu viel auf, Visuals wie auf einem Auto-Showcase und mehrere Fotografen, die alles festhielten. Die Musik ist im Prinzip Ein-Mann-Majmoon mit Looper, und irgendwie wünscht man Josip seine Band zurück, letztlich schichten die Stücke Loop auf emotionalen Loop und schreien regelrecht nach musikalischem Zwiespiel statt Türmchen bauen. Man fragte sich auch durchaus, warum ausgerechnet der Act mit den mellowsten Tönen den Abend beenden muss, zu Beginn hätte das wesentlich besser gepasst, dann wäre das Eis für Trrma schon gebrochen gewesen und Mimi Kawouin hätte zum Schluss den Laden auseinander genommen.

Trotzdem guter Abend.

Mehr Fotos auf meinem flickr-Account.

Mimi Kawouin. Foto Colin Djukic
Trrma. Foto Colin Djukic
Nobody Answers Questions. Foto Colin Djukic